Blockchain verändert die Wirtschaft

Keine Panik – 5 Gründe, warum wir mit Blockchain die Welt retten können

von

Wer Blockchain hört, denkt meist an die Kryptowährung Bitcoin, die immer wieder durch starke Währungsschwankungen von sich reden macht. Zwar ist Bitcoin als Schlagwort in den Medien viel präsenter, wir aber behaupten: Blockchain, die Technologie auf der der Bitcoin beruht, ist wesentlich interessanter als Bitcoin. Beides -– Blockchain und Bitcoin – wurde von einer bis heute unbekannten Person namens Satoshi Nakamoto mitten in der Finanzkrise 2008 erfunden, um die Vorherrschaft der Banken zu brechen. Wie Nakamoto das Ziel erreichen wollte? Mit dezentralen statt zentralen Strukturen. Das ändert das Spiel. Die Blockchain besitzt das disruptive Potenzial, unsere Wirtschaft und Gesellschaft von Grund auf zu ändern. Blockchain ist derart revolutionär, dass es nicht übertrieben ist, sie mit der Erfindung des Buchdrucks zu vergleichen. Denn die digitale Kette, die aus Algorithmen besteht, hat ein enormes Fassungsvermögen und kann für unendlich Vieles genutzt werden, nicht nur für Bitcoin.

Blockchain rettet die Umwelt

Ein Beispiel: Bei der Rettung der Umwelt wird die Blockchain eine enorm wichtige Rolle spielen. Denn sie liefert die entscheidenden Beweise, dass die Kreislaufwirtschaft funktioniert. Dass Materialien tatsächlich mehrfach genutzt werden, sich nachhaltig im Kreise drehen – diese Beweise liegen auf der Blockchain. Unverrückbar. Fake-Labels haben da keine Chance mehr. Blockchain entlarvt sie alle. Denn auf der Blockchain sind Daten vor Manipulation sicherer als je zuvor. Damit ist die Blockchain eine sehr wichtige Voraussetzung für eine grüne Wirtschaft. Eine Tatsache, die nur wenigen bekannt ist, ebenso wie zahlreiche weitere Gründe, warum Blockchain die Welt retten kann. Hier nur fünf Beispiele:

Grund 1: Die Blockchain bietet Transparenz

Bisher mussten Verbraucher vertrauen. Etwa darauf, dass die Angaben vom Metzger stimmen, dass es sich bei dem eingekauften Fleisch tatsächlich um Biofleisch handelt, der Fischfang die Meere schont und das Tierwohl im Auge behält. Alles eine Sache des Vertrauens. Dieses Vertrauen wurde durch viele Skandale erschüttert. Tierwohl- und Menschenrechtsverletzungen in der Lieferkette sind immer wieder ein Thema. Kein Wunder, dass der Kunde gegenüber Beteuerungen und Gütesiegeln inzwischen äußerst skeptisch ist. Doch in Zukunft müssen wir nicht mehr vertrauen. Weil wir die Blockchain haben, können wir Vertrauen durch Wissen ersetzen. Denn mit der Blockchain werden sämtliche Lieferketten transparent. Alle Daten lassen sich zuverlässig überprüfen. Da die Daten auf der Blockchain dezentral auf vielen Computern gespeichert sind, entziehen sie sich der Manipulation. Einen Computer kann man hacken, aber nicht alle. Die Blockchain schafft Transparenz vom Anfang der Lieferkette bis zu ihrem Ende. Das gab es noch nie.

Grund 2: Die Blockchain schafft Sicherheit

Seit Beginn der Pandemie hat sich die Cyberkriminalität deutlich verstärkt. Die Wirtschaftsspionage ebenso. Keine Branche und kein Unternehmen ist vor Attacken gefeit. Doch die Blockchain macht es mit ihrer dezentralen Struktur Hackern und Cyberspionen sehr schwer, Daten zu klauen. Wenn es doch geschieht, können Tat und Täter identifiziert werden. Die Blockchain vergisst nichts.

Grund 3: Die Blockchain schützt die Umwelt

Blockchain und Nachhaltigkeit bilden ein Dreamteam. Mit Hilfe der Blockchain kann die Überproduktion von Lebensmitteln gestoppt werden, genau genommen kann die Überproduktion aller Produkte gestoppt werden. Denn Angebot und Nachfrage können auf der Blockchain präzise aufeinander abgestimmt werden. Oder die Sache mit dem Plastik. Kunststoffe sind nicht umweltschädigend, wenn sie sich im Kreise drehen, nicht im Meer landen, sondern immer wieder verwendet werden. Genau das ist das Ziel der Kreislaufwirtschaft. Der Kunststoffkreislauf kann auf der Blockchain minutiös dokumentiert werden. Weltweit. Die Chemie ist an diesem Thema dran. Aussichtsreiche Pilotprojekte laufen. In absehbarer Zeit wird es voraussichtlich so weit sein, dass Kunststoffe in eine funktionierende Kreislaufwirtschaft eingebunden sein werden. Der Verbraucher kann sich dann informieren, wo die Kunststoffe herkommen, was mit ihnen geschieht, wie oft sie wiederverwendet werden. Mit Blockchain können wir Nachhaltigkeit neu denken.

Grund 4: Die Blockchain verhindert Korruption und Geldwäsche

Wie ist es möglich, dass Korruption und Geldwäsche durch Algorithmen verhindert werden? Die Antwort ist einfach: Weil auf der Blockchain Ware und Geld einander entsprechen, beides digital miteinander verkettet ist. Dadurch kann das Geld nicht für anderes verwendet werden. Wird dennoch irgendwo in der digitalen Kette versucht, Geld abzuzweigen, wird auch das minutiös dokumentiert. Unternehmer können mit Hilfe der Blockchain genau das garantieren, was Kunden von ihnen fordern: eine saubere Lieferkette. Sie können beweisen, dass in ihrer Lieferkette Tiere artgerecht behandelt werden, die Menschenrechte geachtet und korrekte Löhne gezahlt werden. Letzteres kann beispielsweise dokumentiert werden, wenn die Lohnzahlungen mit den Unterschriften der Angestellten in die Blockchain eingestellt werden.

Grund 5: Mit Blockchain lässt sich mehr Demokratie wagen

Mehr Demokratie wagen. Die Blockchain macht’s möglich. Sie sorgt dafür, dass demokratische Abstimmungsprozesse korrekt und sicher sind, viele daran teilnehmen können und das viel öfter als früher und zu ganz unterschiedlichen Themen. Themen, die, wenn sie auf der Blockchain dokumentiert sind, uns einen sicheren Pfad schlagen in einem Meer von Fake-News. Nur alle vier Jahre wählen gehen? Das war gestern. Echte Teilhabe an der Gesellschaft ist ein alter Traum der Demokratiebewegung. Mit Blockchain wird sie wahr. Sind wir mit der Blockchain also im Paradies angekommen? Ein Stück weit schon, jedenfalls löst die Blockchain viele Probleme, die wir haben und verbraucht – anders als in den Medien kolportiert wird – wenig Strom. Denn das Problem mit dem hohen Energieverbrauch wird durch die Europäische Blockchain Infrastruktur gelöst. Es ist nicht von der Hand zu weisen: Mit der Blockchain bricht ein neues Zeitalter an.

Buchtipp:
Blockchain – Wirtschaft im Umbruch. Warum die Chemieindustrie dabei der wichtigste Treiber ist
Bettina Uhlich und Heinz-Günter Lux
Wiley-VCH, Weinheim 2021